neu

WIRKUNG

Es atmet mich ... klingt seltsam, oder? Irgendwie fremd, vielleicht spirituell, möglicherweise sogar etwas beängstigend. Und genau das passiert, während ich mit Menschen arbeite.


Wie fing das alles an?
Während Zeiten des Umbruchs kamen meine Gaben und Talente immer mehr zum Vorschein, zuerst unmerklich, dann immer deutlicher.


Was geschah?
Sobald ich meine Aufmerksamkeit auf einen Menschen richtete, der mir sein Anliegen näherbrachte, nahm ich Dinge wahr, die auf Lösung warteten. Gleichzeitig fing mein Atem an zu fließen, bis sich Gestautes, Verborgenes, Verdrängtes zeigte und sich löste – es atmete mich.

Viele Menschen fühlten sich durch diesen Prozess erleichtert und befreit, auch ihre Lebensfreude kehrte wieder zurück.


Ich suchte anfangs nach Erklärungen für dieses Phänomen, wollte es irgendwie einordnen können, verstehbar machen. Aber es war vergeblich und letztlich auch nicht wichtig. Die Menschen spürten es an der Wirkung und das genügte. Schließlich wurde „der Fluss des Atems” zum wesentlichen Element in meiner täglichen Arbeit. Mittlerweile nenne ich es schlicht und einfach: meine Gabe.

 

Wann kommen Sie zu mir?

... wenn Sie sich jetzt angesprochen fühlen.